Die Brau Beviale startete durch in eine neue Runde und präsentierte sich als die Investitionsgütermesse entlang der Prozesskette der Getränkewirtschaft: Hochwertige Rohstoffe, leistungsfähige Technologien, effiziente Logistiklösungen, spritzige Marketing-Ideen. 37.200 Fachbesucher aus Europa und der ganzen Welt ließen sich von der kreativen Atmosphäre der Brau Beviale 2015 inspirieren. 1.128 Aussteller präsentierten in 9 Messehallen Produkte, Lösungen und Trends für die Herstellung von Bier, Wasser, alkoholfreien Getränken, Spirituosen, Wein und Sekt sowie flüssigen Molkereiprodukten.

Nach unserem fünften Messeauftritt auf der Brau Beviale können wir auch in diesem Jahr ein positives Resümee ziehen und auf einen rundum gelungenen Messeauftritt zurückblicken. Der Besucherandrang auf dem 132m2 großen Gemeinschaftsstand der Bayerische Flaschen-Glashüttenwerke Vertriebs-GmbH und der PET-Verpackungen GmbH Deutschland war sehr groß. Wenn sich die Messebesucher bei ihrem Bummel durch die Hallen unserem Stand in Halle 4A näherten, wurden Sie auf unser Highlight aufmerksam; eine knapp 4 Meter hohe Flasche aus einzelnen grünen Glasteilen, die an der Frontwand angebracht war und extra beleuchtet wurde. An unseren Info-Points erkundigten sich viele Interessierte über unseren Produktkatalog auf der Website oder nutzten zwei in den Stand integrierte Besprechungsräume für interne Gespräche mit unserem Vertriebsteam. Die an den Standseiten eingebauten Vitrinen präsentierten unsere Vielfalt an Glas- und PET-Produkten und zogen die Aufmerksamkeit vieler Besucher auf sich. Die Messeabende verbrachte unser Messeteam zusammen in einem ausgewählten Restaurant im Herzen der Nürnberger Altstadt und konnte so bei leckeren Schmankerl und in einer ausgefallenen Atmosphäre schöne Abende zusammen mit unseren Kunden und Kollegen verbringen.

Es war ein interessantes Erlebnis, wieder einmal Messeluft zu schnuppern und wir freuen uns, eine Vielzahl an neuen Kontakten, die für ein gutes Messenachgeschäft sorgen werden, mit nach Hause zu bringen.

Vielen Dank an alle Beteiligten!


« zurück